SSH am Raspberry Pi aktivieren bzw. einschalten

SSH am Raspberry Pi aktivieren bzw. einschalten

Der Raspberry Pi lässt sich leicht auch ohne Maus und Tastatur mittels SSH bedienen z.B. zum Einsatz als Server oder Mediacenter. Doch dafür ist es nötig auf den Pi zuzugreifen um eventuelle Updaten , Anwendungen zu aktualisieren oder auszuführen.

Doch was ist eigentlich SSH?

SSH bzw. Shell Secure ist ein Protokoll mit dem man auf einen entfernten Rechner zugreifen mittels einer verschlüsselten Verbindung zugreifen kann. Dies geschieht über eine bereits bestehende Netzwerkverbindung mittelt z.B. Wlan oder Ethernet-Kabel.

Der SSH zugriff ermöglicht einem eine direkte Verbindung auf das Gerät sowie das Dateisystem und allen Funktionen des RPIs.

Meist wird die Verbindung über den Standard-Port 23 hergestellt. Eine Änderung des Ports ist ebenfalls möglich.

Warum ist SSH deaktiviert?

Beim Betriebssystem des Raspberry Pi (z.B. Raspian) ist SSH aus Sicherheitsgründen deaktiviert, da Raspian mit einem öffentlich bekannten Passwort ausgeliefert wird, dem Benutzernamen pi sowie das Passwort rapsberry.
Aus diesem Grund ist es ebenfalls enorm wichtig die Logindaten des Rechners zu ändern um einen Zutritt zum System durch fremde auszuschließen.

Wie wird SSH aktiviert?

Hierfür bieten sich mehrere Möglichkeiten an um den kleinen Rechner auf SSH vorzubereiten.

1. Der Weg über die Boot-Partition
2. SSH auf der Kommandozeile aktivieren (Mittels Tastatur, Maus und Monitor)
3. Über raspi-config SSH aktivieren

1. Der Weg über die Boot-Partition

Die Aktivierung des SSH über das Dateisystem auf der Boot-Partition ist einer der einfachsten und kann direkt bei der Installation erfolgen noch bevor der Pi das erste Mal gestartet wird.
Die Einstellung kann ohne Tastatur, Maus und Monitor erfolgen und bedarf eines zweiten Rechners.

Die SD-Karte wird hierfür ein Lesegerät gesteckt und das Dateisystem geöffnet. Im Hauptverzeichnis eine leere Datei mit dem Namen ssh erstellt. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass die Datei keinerlei Endungen beinhaltet (z.B. ssh.txt).

Nach dem Einstecken der SD-Karte in den Raspberry Pi und dem ersten Boot-Vorgang wird SSH nun automatisch aktiviert und die Datei wird gelöscht.

2. SSH auf der Kommandozeile aktivieren (Mittels Tastatur, Maus und Monitor)

Diese Lösung zur Aktivierung von SSH auf dem Raspberry Pi ist augenscheinlich etwas aufwändiger bietet jedoch ebenfalls einen kleineren Lerneffekt um in die Materie etwas tiefer einzutauchen.

Mittels Kommandoebene kann der Dienst entweder Temporär gestartet werden oder aber dauerhaft automatisch mit starten.

SSH automatisch starten beim Booten:

sudo systemctl enable ssh

Deaktivierung des SSH Dienstes (Kein automatisches Starten):

sudo systemctl disable ssh

SSH aktivieren:

sudo systemctl start ssh

SSH deaktivieren:

sudo systemctl stop ssh

Aktuellen SSH Status anzeigen

sudo systemctl status ssh

Oder ausführlichen SSH Status anzeigen

sudo systemctl show ssh

3. Über raspi-config SSH aktivieren (Mittels Tastatur, Maus und Monitor)

Nach dem Starten des Betriebssystems und dem Anmelden auf der Kommando-Oberfläche gibt man nachstehenden Befehl ein und startet somit die Anwendung.

sudo raspi-config

Im Menu den Punkt 5 „Interfacing Options“ auswähren und per Enter bestätigen. Im Anschluss erfolgt ein weiteres Menü in welchem der Punkt P2 „SSH“ ausgewählt wird. Diesen ebenfalls mittels Entertaste bestätigen und auf die darauffolgende Frage Enable SSH mit Ja bzw. Yes antworten.

Im Anschluss kann das Menü verlassen werden und SSH ist nun aktiviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.