RAM Disk / RAM Laufwerk am Raspberry Pi einrichten.

RAM Disk / RAM Laufwerk am Raspberry Pi einrichten.

Es ist nicht immer sinnvoll temporäre Daten auf der SD-Karte beim Raspberry PI zu speichern, eine Abhilfe kann hier ein RAM-Laufwerk schaffen.

Wofür eine RAM-Disk verwendet werden kann ist vollkommen unterschiedlich, meistens dient diese jedoch zur Speicherung temporärer Daten, welche nach einem Neustart nicht mehr benötigt werden. Die Daten werden nach dem Neustart oder einem Herunterfahren des Systems dauerhaft gelöscht. Ein herstellen ist nicht mehr möglich.

Ein RAM-Laufwerk kann aber auch zur Schonung der sonst so strapazierten SD-Karte verwendet werden, um ein vorzeitiges Ableben dieser zu reduzieren.

Eine RAM-Disk bietet noch einen weiteren Vorteil und das ist der schnelle, schnellere Zugriff, auf die Daten im Vergleich zur SD-Karte oder einem angeschlossenen USB-Stick. Dieser ist meist um ein vielfachen höher als bei herkömmlichen Laufwerken.

Die Installation ist denkbar einfach und in nur wenigen Schritten umgesetzt.

Im ersten Schritt wird ein Mountpoint erstellt unter welchem die RAM-Disk erreichbar sein wird. In diesem Beispiel ist es das Verzeichnis ramdisk, natürlich kann dieses nach Belieben angepasst werden.

sudo mkdir /mnt/ramdisk

Der darauf folgende Schritt dienst der eigentlichen Erstellung bei jedem Bootvorgang. Hier werden neben dem Pfad auch der Schreibzugang und die Größe des Laufwerks festgelegt.

Natürlich kann man die Laufwerksgröße individuell jedes Mal anpassen und diese ist nach einem Neustart sofort verfügbar, es solle sich jedoch im Vorwege ein paar Gedanken gemacht werden, wofür man das Laufwerk nutzen möchte.

sudo nano /etc/fstab

Hierbei wird der Editor nano verwendet und die Datei fstab im Verzeichnis /etc/ geöffnet. Es lässt sich je nach Vorliebe natürlich auch jeder andere Editor verwenden.

Am Ende der Datei wird die nachstehende Zeile eingefügt, diese erzeugt nach dem Mounten, oder einem Neustart des Systems, die RAM-Disk.

tmpfs /mnt/ramdisk tmpfs nodev,nosuid,size=50M 0 0

In diesem Beispiel wird eine Speicherkapazität vom 50M(Megabyte) angegeben, diese lässt sich natürlich, entsprechend der RAM-Kapazität anpassen.

Mit STRG-O wird die Datei gespeichert und mittels STRG-X das Programm verlassen.

Durch das Mounten des Dateisystems wird das Laufwerk aktiviert. Dies ist mittels

sudo mount -a

oder einem Neustart des Raspberry Pi

sudo shutdown -r now

möglich.

Eine Anzeige des neu erstellen Laufwerks und somit eine Überprüfung lässt sich einfach mittelt es nachstehenden Befehls bewerkstelligen.

df -h

Hierbei erfolgt eine Ausgabe aller vorhandener Laufwerke.

Für was wird das RAM-Laufwerk noch verwendet und wie kann man den Raspberry PI weiter optimieren? tunethepi.de freut sich über einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.