Wlan-Reconnect, erneuter Verbindungsaubau, am Raspberry Pi einrichten.

Wlan-Reconnect, erneuter Verbindungsaubau, am Raspberry Pi einrichten.

Es kann passieren, dass wenn man die Verbindung beim Raspberry Pi manuell eingerichtet hat auf einmal nicht mehr automatisch neu verbindet. Dies ist besonders ärgerlich, wenn der Raspberry Pi ausschließlich über Wlan betrieben wird und keine weitere Verbindung zu diesem, zum Beispiel über Ethernet, besteht.
Dies kann passieren, wenn der Access Point einmal nicht mehr in Reichweite ist oder dieser ausgeschaltet wird. Eine neue Verbindung mittels Wlan wird danach nicht mehr aufgebaut.

Eine automatische Neuverbindung lässt sich schnell umsetzen und ist mit wenigen Schritten eingerichtet.

Im ersten Schritt wird die Datei ifupdown umbenannt und kopiert an einen neuen Ort.

sudo mv /etc/ifplugd/action.d/ifupdown /etc/ifplugd/action.d/ifupdown.old

Im zweiten Schritt wird die Datei, in welcher der Befehl für den Wlan-Reconnect steht, an die Stelle der Datei ifupdown

sudo cp /etc/wpa_supplicant/ifupdown.sh /etc/ifplugd/action.d/ifupdown

Im dritten und letzten Schritt wird der Raspberry Pi neu gestartet und die Konfiguration getestet. Nach dem Neustart sollte sich dieser nun automatisch verbinden.

sudo shutdown -r now

 

 

Bemerkung

Nach dem einrichten des automatischen Reconnects über diesen Weg ist der Ethernet-Port deaktiviert und geht nicht mehr selbstständig in Betrieb.

Wenn man den Raspberry Pi wieder per Ethernet mit dem Netzwerk verbinden möchte muss der Wlan-Reconnect deaktiviert werden.

Hierfür werden die Dateien erneut überschrieben und man kehrt zum Original zurück.

cd /etc/ifplugd/action.d/
sudo rm ifupdown
sudo cp ifupdown.old ifupdown

Ein Gedanke zu „Wlan-Reconnect, erneuter Verbindungsaubau, am Raspberry Pi einrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.