Was sind die Unterschiede zwischen apt-get update, upgrade und dist-upgrade?

Was sind die Unterschiede zwischen apt-get update, upgrade und dist-upgrade?

Es handelt sich bei den drei Varianten um verschiedene Mechanismen um das System, in diesem Fall Raspbian, zu aktualisieren. Jedes dieser drei hat natürlich eine andere Funktion.

Um ein System auf dem laufenden zu halten und zu schützen empfiehlt es sich diese Schritte, neben einem Backup, regelmäßig durchzuführen.

apt-get Update

Durch die Nutzung des Befehls sudo apt-get update werden die Paketlisten neu eingelesen und aktualisiert. Diese werden im Verzeichnis /etc/apt/sources.list hinterlegt und sind je nach Version unterschiedlich und mit verschiedenen Variablen am Ende versehen.

apt-get upgrade

Der Befehl sudo apt-get upgrade führt das eigentliche „Update“, in diesem Fall als Upgrade des Systems bezeichnet, aus.

Installiert werden hier alle neuen Versionen eines Paketes, falls Aktualisierungen vorhanden sind.

Die Installation der Pakete erfolgt auf den bereits auf dem System vorhandenen Paketen. Es werden keine ausgetauscht und durch neue ersetzt.

apt-get dist-upgrade

Und genau hier setzt der letzte der drei Befehle an, <code>sudo apt-get dist-upgrade</code> dieser aktualisiert nicht nur die beständigen Pakete, sondern tauscht auf welche gegen neuere, verbesserte, Versionen aus.

Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn ein System vollständig auf eine neue Version aktualisiert werden soll.

Hierbei müssen jedoch vorab die Paketquellen in der Datei /etc/apt/sources.list neu angegeben werden.

Weitere nützliche Informationen rund um den Befehl apt-get liefert die Seite ubuntuusers.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.