Raspberry Pi Foundation eröffnet ersten Store in Cambridge

Raspberry Pi Foundation eröffnet ersten Store in Cambridge

Der kleine Einplatinencomputer Raspberry Pi ist inzwischen in mehreren Varianten erhältlich und soll den Einstieg in die Digitale Technik ermöglichen.

Erstmals gibt es den Raspberry Pi sowie das umfangreiche Zubehör in einem Fachgeschäft in Cambridge zu kaufen.

Über 17 Millionen kleine Rechner hat die Raspberry Pi Foundation seit der ersten Veröffentlichung des Rechners 2012 verkauft.

Jetzt ist es an der Zeit für das Unternehmen einen eigenen Store im britischen Cambridge, der Heimatstadt des Raspberry Pi zu eröffnen.

Kunden und Interessenten können dort den Raspberry Pi sowie weiteres Zubehör, fertige Computer im Gehäuse, Stromversorgungen, SD Karten und weitere wichtige Utensilien rund um den Rechner erwerben.

Hierdurch lassen sich schnell und einfach individuelle Projekte realisieren.

Vom Videoserver über ein NAS bis hin zum eigenen Rennauto bestehen viele Einsatzmöglichkeiten, um die Technik den Studenten oder Jugendlichen nahezubringen.

Durch diverse Anschlüsse neben HDMI, USB, Ethernet, Wlan und Bluetooth lassen sich übliche Geräte schnell anschließen und erweiterten somit den Raspberry Pi, aktuell in der Version B 3+ erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.