Energiesparmodus des Wlan-Adapters ausschalten am Raspberry Pi.

Energiesparmodus des Wlan-Adapters ausschalten am Raspberry Pi.

Bei einigen Wlan-Sticks ist der Energiesparmodus bereits als Standard eingeschaltet und führt bei Nichtbenutzung der Netzwerkverbindung über Wlan zur regelmäßigen Trennung der Verbindung.
Der Schalfmodus des Wlan-Sticks, der sogenannte Power Saving Modus, ist eine Energiesparfunktion.

Dies stellt kein Problem dar, wenn der Raspberry Pi als Client genutzt wird, dann wird die Wlan-Verbindung einfach wieder aufgebaut. Anders verhält sich das Ganze, wenn der kleine Rechner jedoch aus der Ferne angesprochen werden soll, zum Beispiel mittelts SSH oder Remote Desktop. Es ist hier notwendig, dass der Raspberry Pi hier dauerhaft mit dem Wlan-Netzwerk verbunden ist um eine Erreichbarkeit zu gewährleisten.

Das Deaktivieren des Energiesparmodus gestaltet sich je nach Wlan-Stick unterschiedlich. Bei den Sticks ist dieser meist aktiv und muss manuell ausgeschaltet werden.

Eine einfache Möglichkeit um den Wlan-Stick erneut mit dem Netzwerk zu verbinden ist das Aus- und Einstecken in den Raspberry Pi. Dadurch wird die Verbindung neu zum Netzwerk initialisiert und aufgebaut.

Um den Energiesparmodus am Wlan-Stick zu deaktiveren gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Diese funktionieren je nach Wlan-Stick nicht immer, dies hängt vom Kernel ab und ob dieser die Funktion überhaupt unterstützt.

 

 

1. Variante 1, Energiesparmodus, Power Saving, über die Netzwerkeinstellungen abschalten.
2. Variante 2, Energiesparmodus, Power Saving, über die Netzwerkeinstellungen abschalten.
3. Energiesparmodus eines Wlan-Adapters von Edimax abschalten, Chipsatz von Realtek.
4. Power-Management-Status überprüfen.

Bemerkung:
Die Bezeichnungen für die Netzwerkschnittstellen haben sich seit der Version Raspbian Stretch von eth0 bzw. wlan0 auf enx… bzw. wlx… geändert. Hier sollte man vorab die individuelle Bezeichnung für die Netzwerkschnittstelle, dem Wlan-Adapter, ermitteln.

1. Variante 1, Energiesparmodus, Power Saving, über die Netzwerkeinstellungen abschalten.

In der ersten Variante werden die Einstellungen für den Energiesparmodus über die Netzwerkeinstellungen getätigt. Sofern es keine produktspezifische Lösung gibt kann man es über diese Variante probieren.

Als ersten wird in einem Editor, in unserem Fall nano, die Datei interfaces geöffnet.

sudo nano /etc/network/interfaces

In die geöffnete Datei werden, falls vorhanden, unter der passenden Schnittstelle die nachstehenden Codezeilen mit eingetragen. Die Schnittstellenbezeichnung ist individuell anzupassen.

allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet manual
wireless-power off

Die erste Zeile im Code erlaubt das An- und Abstecken des Sticks während des Betriebs und sorgt für einen entsprechenden Verbindungsaufbau, sofern die Schnittstelle vollständig eingerichtet ist. Wie eine Wlan-Verbindung aufgebaut wird.

In der zweiten Zeile wird das Wlan-Netzwerk definiert.

Und zu guter Letzt in der dritten Zeile das deaktivieren des Energiesparmodus.

Nach dem Speichern der Datei mittels STRG+O sowie dem beenden des Editors STRG-X wird im Anschluss noch ein Neustart des Systems vorgenommen.

sudo shutdown -r now

 

2. Variante 2, Energiesparmodus, Power Saving, über die Netzwerkeinstellungen abschalten.

Im ersten Schritt wird die Datei interfaces in einem Editor mit Root-Rechten geöffnet, damit diese editiert werden kann.

sudo nano /etc/network/interfaces

Die nachstehenden Zeilen werden in die Datei eingetragen um den Power Save-Modus zu deaktivieren.

allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet manual
post-up iw dev wlan0 set power_save off

Die Datei wird mittels STRG-O und STRG-X gespeichert und geschlossen.

Im Anschluss wird das System neu gestartet.

sudo shutdown -r now

Der Energiesparmodus ist nun zustandsbedingt abgeschaltet.

3. Energiesparmodus eines Wlan-Adapters von Edimax abschalten, Chipsatz von Realtek

Die letzte Lösung bezieht sich ausschließlich auf Wlan-Adapter, welche mit dem Chipsatz von Realtek ausgestattet sind. Hier wird das Beispiel anhand eines RTL8192CU Chipsatzes beschrieben, dieser ist in vielen Wlan-Sticks, speziell von Edimax, verbaut.

Der Chipsatz selbst, für den Wlan-Adapter, lässt sich mit dem nachstehenden Befehl ermittelt.

lsmod

Wenn die Zeile 8192cu mit unter der Ausgabe steht, dann kann die entsprechende Konfigurationsdatei mit Root-Rechten angelegt werden.

sudo nano /etc/modprobe.d/8192cu.conf

Die geöffnete Datei wird mit der nachstehenden Zeile ergänzt und mittels STRG-O und STRG-X gespeichert und das Programm beendet.

options 8192cu rtw_power_mgnt=0 rtw_enusbss=0

Die Zeile bewirkt das deaktivieren des Energiesparmodus bei dem Realtek-Chipsatz.

Abschließend wird das System neu gestartet, damit die Konfiguration geladen wird.

sudo shutdown -r now

 

4. Power-Management-Status prüfen

Wie kann der Status des Powermanagement überprüft werden. Ob der Energiesparmodus des Wlan-Adapters wirklich abgeschaltet ist kann man während der Laufzeit prüfen. Hiermit lassen sich die zuvor durchgeführten Änderungen überprüfen.

Falls noch nicht vorhanden auf dem Raspberry Pi werden iw und die Wireless-Tools installiert.

sudo apt-get install iw wireless-tools

Die entsprechende Wlan-Schnittstelle und die Informationen lassen sich mit dem Befehl anzeigen:

iwconfig

Bei der Ausgabe sollte die Option Power-Management auf off stehen. In machen Fällen funktioniert dies jedoch nicht und dann ist eine Änderung am Treiber notwendig. Dies erfordert einen tieferen Eingriff in das System.

Alternativ kann ebenfalls der nachstehende Code verwendet werden um den Status des Power-Managements abzufragen.

iw wlan0 get power_save

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.